Neue fliegerische Horizonte, Steigen Sie ein!


Informationen zum Erwerb der Klassenberechtigung für Reisemotorsegler (Lizenseintrag: CR TMG) für Inhaber einer Pilotenlizens für Flugzeuge


Wenn Sie als Inhaber einer Lizens für Flugzeuge auch auf der Klasse der "Reisemotorsegler" (engl.: "Touring Motor Glider", TMG) fliegen wollen, sollten sie einen "Ausbildungslehrgang für Klassenberechtigung TMG" an unserer Flugschule belegen.

Die Luftfahrzeugklasse TMG besitzt einige Vorteile für den Privatpiloten:
1. sie ermöglicht, im Gegensatz zur Klasse der einmotorigen Landflugzeuge, eine sehr ökonomische und umweltfreundliche Art des Fliegens;
2. sie schafft ganz neue Flugerlebnisse, Segelflug bei günstigen thermischen Wetterbedingungen ist möglich;
3. die Rundumsicht aus dem TMG ist phänomenal, das Fliegen wenig ermüdend (gute Sitzposition);
4. die Lärmentwicklung (innerhalb und außerhalb des TMG) ist angenehm gering und das Vibrationsniveau niedrig;
5. die Reisegeschwindigkeit auf längeren Überlandflügen ist nicht wesentlich geringer als auf anderen Flugzeugen;
5. die Flüge auf dem TMG werden voll auf die Bedingungen zur Verlängerung des PPL(A) angerechnet.

Mit dem Schulungsflug auf TMG (alle zwei Jahre erforderlich) können (noch nicht abgelaufene) Klassenberechtigungen für TMG und für einmotorige kolbengetriebene Landflugzeuge (engl.: "Single Engine Piston, land", SEP(land)) gleichzeitig verlängert werden.
(Dies gilt auch umgekehrt: mit einem Schulungsflug auf SEP(land) wird gleichzeitig die TMG-Berechtigung mitverlängert.)

Übersicht: "Ausbildungslehrgang für Klassenberechtigung TMG"

1. Eingangsvoraussetzungen
- Besitz einer Pilotenlizens für Flugzeuge PPL(A), LAPL(A), CPL(A) oder ATPL(A);
- gültiges medizinisches Tauglichkeitszeugnis der Lizens entsprechender Klasse;
- eine gültige "Bescheinigung über die Zuverlässigkeitsüberprüfung" gemäß §7 Luftsicherheitsgesetz.

2. Lehrgangsinhalt
2.a Theorieausbildung (17:30 Std., vorrangig im Selbststudium):
- Grundlagen des Fliegens (Erweiterungen für TMG)
- Betriebliche Verfahren für TMG (normale Betriebsverfahren, Checklisten, Notverfahren)
- Flugleistung und Flugplanung
- allgemeine Flugzeugkunde (Erweiterungen für TMG)
- Navigation (Besonderheiten beim Segelflug)
2.b Praktische Ausbildung (ca. 3:00 Flugstunden mit ca. 15 Starts/Landungen):
Die praktische Ausbildung umfaßt alle Flugübungen, um den TMG sicher zu beherrschen.

3. Prüfungen
a) Theoretische Prüfung:
Die theoretische Prüfung erfolgt durch den Flugprüfer während der praktischen Prüfung auf dem durch die zuständige Lizensbehörde heraugegebenen Prüfungsformblatt und wird Anhang zum "Protokoll der praktischen Prüfung / Befähigungsüberprüfung für Flugzeuge mit einem Piloten".

b) Praktische Prüfung:
Die praktische Prüfung umfasst alle Abschnitte und Elemente des "Protokolls der Prüfung/Befähigungsüberprüfung für Flugzeuge mit einem Piloten" durch einen für TMG anerkannten Flugprüfer.

Hinweis:
Der Bewerber muß die praktische Prüfung innerhalb eines Zeitraumes von 6 Monaten nach Beginn des Lehrgangs für die Klassenberechtigung TMG ablegen.